e-Mobility Förderungen

e-Mobility Förderungen

In Deutschland wird die Anschaffung von Elektroautos und Ladestationen gefördert. Wir erklären Ihnen die Möglichkeiten.

Welche e-Mobility Förderungen gibt es?

Mit den aktuellen Förderprogrammen können Sie beim Kauf eines Elektroautos und einer Ladestation Geld sparen. Folgende Möglichkeiten gibt es zurzeit:

Umweltbonus

Die Elektromobilität ist ein wichtiger Baustein der Energiewende. Sie ist ein Bindeglied zwischen der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen und dem Verkehrssektor. Die Maßnahme zur Förderung des Absatzes elektrisch betriebener Fahrzeuge ist damit eine Antwort auf die steigenden Anforderungen an Klimaschutz (CO2-Ausstoß) und Luftreinhaltung (Stickoxide, Rußpartikel etc.).

Die Bundesregierung gewährt für den Kauf eines Elektroautos daher einen Umweltbonus in Höhe von 4.000 Euro für rein elektrische Fahrzeuge und 3.000 Euro für Plug-In Hybride. Er wird jeweils zur Hälfte von der Bundesregierung und von der Industrie finanziert.

Der weitere Aufbau der Infrastruktur wird ab März 2017 mit insgesamt 300 Mio. € gefördert. Sind die geplanten Ladestationen (semi-) öffentlich zugänglich, werden diese bis 22 kW mit bis zu 3.000 € und DC-Schnellladestationen mit bis zu 30.000 € gefördert.

Steuerliche Anreize

Bei erstmaliger Zulassung reiner Elektrofahrzeuge gilt seit dem 1. Januar 2016 bis zum 31. Dezember 2020 eine fünfjährige Kraftfahrzeugsteuerbefreiung. Diese wird rückwirkend zum 1. Januar 2016 auf zehn Jahre verlängert. Die zehnjährige Steuerbefreiung für reine Elektrofahrzeuge wird zudem auf technisch angemessene, verkehrsrechtlich genehmigte Umrüstungen zu reinen Elektrofahrzeugen ausgeweitet.

Im Einkommensteuergesetz werden die vom Arbeitgeber gewährten Vorteile für das elektrische Aufladen eines privaten Elektro- oder Hybridfahrzeugs des Arbeitnehmers im Betrieb steuerbefreit. Selbes gilt für die zur privaten Nutzung zeitweise überlassene betriebliche Ladevorrichtung. Der Arbeitgeber erhält die Möglichkeit, geldwerte Vorteile aus der unentgeltlichen oder verbilligten Übereignung der Ladevorrichtung zu ziehen. Außerdem kann er Zuschüsse pauschal mit 25 % Lohnsteuer besteuern. Die Regelungen sind befristet für den Zeitraum vom 1. Januar 2017 bis 31. Dezember 2020.